Die Jugendgruppe findet wieder statt. Wir bitten um Verständnis, dass wir zum aktuellen Zeitpunkt leider keine neuen Teilnehmer begrüßen können. Für alle, die schon Teil unserer Gruppe sind, gilt Folgendes:

 

Das Training kann mit den weiteren Lockerungen wieder jede Woche stattfinden (ein Pass ist dafür nicht mehr zwingend notwendig). Um den Bestimmungen gerecht zu werden, müsst ihr euch für jede Woche anmelden, da wir nur 16 Plätze haben. So kommen wir mit 4 Leitern auch nicht über die 20 Personen. Während der Jugendgruppenzeiten kann wieder Material geliehen werden. Für die mit eigenem Material: Nutzt dieses bitte! Allen, die noch kein eigenes Material haben und dabeibleiben wollen, möchten wir nahelegen dies anzuschaffen. Wir beraten euch hier gerne! Um jeden zu berücksichtigen könnt ihr euch ab Donnerstag bis Dienstag 20:00 Uhr für den jeweils kommenden Mittwoch anmelden.

 

 

 

Mail an: Thilo.Meffert@jdavweinheim.de mit Namen, Adresse und evtl. vorhandener Pässe.

 

 

 

Kommen könnt ihr nur bei einer Zusage von uns!  Sollten wir regelmäßig über 16 Anmeldungen bekommen würden wir das Konzept noch mal anpassen.
Bei Fragen stehen wir euch gerne zur Verfügung!
Eure Jugendleiter

 

 

 

 

15.07.2020:

Liebe Jugendgruppe,
aufgrund der noch auf unbestimmte Zeit andauernden Pandemie sehen wir uns aus Solidaritäts- und Rücksichtnahmepflicht leider schwerenherzens gezwungen alle Ausfahrten abzusagen... Wir halten euch auf dem laufenden! Bleibt gesund! Euer Jugendleiterteam

 

 

Weitere Infos aus der Sektion:

Liebe Mitglieder,

 

seit Mitte Mai darf nun schon wieder bei uns unter angemessenen Auflagen geklettert werden. Mit den gesammelten Erfahrungen und in Hinblick auf die mittlerweile erfolgten Lockerungen freuen wir uns sehr, dass wir nun auch wieder Mitglieder anderer DAV-Sektionen und Nichtmitglieder bei uns begrüßen können. Hierfür gelten die bekannten Öffnungszeiten, die zusammen mit den aktuellen Regelungen auf der Seite des Kletterzentrums zu finden sind.

 

Bis zu 20 Personen dürfen gleichzeitig das Gelände nutzen (Felswand, Klettersteig, Kletterturm), ein Nutzungskonzept gewährleistet, dass die Hygienevorschriften und Sicherheitsabstände jederzeit eingehalten werden können. Mit einer rechtzeitigen Voranmeldung unter sektion.weinheim@dav-weinheim.de ist man auf der sicheren Seite, einen Platz auf der Benutzerliste zu bekommen. Spontane Besuche sind möglich, sofern die maximale Nutzerzahl noch nicht erreicht ist.

 

Alle wichtigen Informationen sind auf der oben verlinkten Seite zu finden, bitte vor Eurem Besuch gut durchlesen. Auch vor Ort ist alles noch einmal auf Infotafeln erklärt, für weitere Fragen steht euch der Ordnungsdienst gern zu Verfügung.

 

 

Sektion Weinheim des

 

Deutschen Alpenvereins e.V.

 

Jubiläumsprojekt DownUpCycling: JDAV-Gruppen sammeln 2,6 Tonnen gebrauchte Daunenprodukte

Das Jubiläumsprojekt „DownUpCycling“ von der Jugend des Deutschen Alpenvereins (JDAV) und Mountain Equipment endete am 30. Juni 2019 nach 100 Tagen Sammelzeit. JDAV-Gruppen haben unglaubliche 2,6 Tonnen alte Daunenprodukte gesammelt, deren Inhalt (Daune) nun recycelt wird.


„DownUpCycling“, das Projekt von JDAV und Mountain Equipment zum 100-jährigen Jubiläum der Jugendarbeit im Deutschen Alpenverein, ist zu Ende. 100 Tage hatten Jugendgruppen der JDAV Zeit, nicht mehr gebrauchte Daunenprodukte zu sammeln und so zum Ressourcenschutz des wertvollen Rohstoffs Daune beizutragen. Am 30. Juni 2019 endete der Projektzeitraum. Bis zum letzten Tag kamen unerwartet viele Einsendungen, was das Wiegen entsprechend verzögert hat. Nun steht das Ergebnis fest:

 

2.650 kg Daunenprodukte

Insgesamt wurden 2.650 kg Daunenprodukte eingesendet. Die teilnehmenden JDAV-Gruppen zeigten bei der Sammlung sehr viel Kreativität: Sie fuhren mit dem Fahrrad von Haus zu Haus, um die Sachen selbst abzuholen, berichteten in der lokalen Zeitung über ihre Sammelaktion oder druckten eigene Flyer und Plakate. Gesammelt wurden hauptsächlich alte Bettwaren wie Daunendecken und -kissen, aber auch ausgediente Daunenjacken und ‑schlafsäcke.

 

Wie geht es weiter?

Das französische Unternehmen Re:Down wird die Daunen und Federn aus den gesammelten Produkten entnehmen, sortieren und aufbereiten. Daune mit ausreichend hoher Qualität verarbeitet Mountain Equipment für eine JDAV-exklusive Daunenweste. Auch Daunen mit geringerer Qualität werden verwertet, beispielsweise für neue Bettwaren. Aus Bruchstücken von Daunen und Federn lässt sich hochwertiges Düngematerial herstellen.

 

Das DownUpCycling Projekt sollte bei den Jugendlichen der JDAV ein Bewusstsein für den wertvollen Naturstoff Daune schaffen. Als Ansporn zum Mitmachen wurden attraktive Preise ausgelobt. Als Maßstab gilt die eingeschickte Daunenmenge in Relation zur Anzahl der Mitglieder der teilnehmenden Sektionsjugend. Die Gruppen auf den ersten zehn Plätzen erhalten von Mountain Equipment einen Zuschuss für ihre Jugendarbeit im Wert von 300 € bis 1.000 €. Alle anderen teilnehmenden Gruppen dürfen sich über eine Biwakaktion freuen, bei der sie mit Leihmaterial von Mountain Equipment ausgestattet werden. Die Gewinner wurden bereits benachrichtigt. Die ersten zehn Plätze gehen an:

  1. Platz: JDAV Nördlingen
  2. Platz: JDAV Geltendorf „Wilde Adler“
  3. Platz: JDAV Goslar
  4. Platz: JDAV Pfullendorf
  5. Platz: JDAV Böblingen
  6. Platz: JDAV Ulm/Laupheim
  7. Platz: JDAV Murnau „Gipfelstürmer*innen“
  8. Platz: JDAV Oberer Neckar „Gipfelstürmer“
  9. Platz: JDAV Ludwigshafen
  10. Platz: JDAV Gießen „Federsammler Gießen“

Aktuelle Informationen zum Projekt DownUpCycling gibt es auf der Jubiläumsseite der JDAV sowie auf der Projektseite von Mountain Equipment.

Zudem steht unten auf der Seite Bildmaterial zum Download zur Verfügung.

Jugendvollversammlung

Einladung zur Jugendvollversammlung des JDAV Sektion Weinheim
Liebe Mitglieder des JDAV - Weinheim, hiermit laden wir Euch herzlich zur diesjährigen Jugendvollversammlung ein.
Die Versammlung wird am Freitag, den 29. November 2019 um 18 Uhr auf dem Sektionsgelände des
DAV Weinheim, in der Birkenauer Talstraße 99, 69469 Weinheim stattfinden.
Wählen dürfen alle Mitglieder des DAV - Weinheim zwischen 8 und 27 Jahren; Eltern sind natürlich
auch willkommen.


Programmpunkte :
1. Begrüßung
2. Rückblick 2018/2019
3. Finanzbericht 2019
4. Verabschiedung der Musterordnung
5. Wahl
    - Jugendreferent
    - Vertreter des Jugendreferenten
    - Vertreter für den Bundesjugendleitertag
6. Verabschiedung des Budgets 2020
7. Ausblick für 2020: Ausfahrten & Training
8. Vereinbarung mit dem Jugendamt


Durch diese Versammlung möchten wir Euch eine Möglichkeit geben Eure Interessen ins
Vereinsleben einzubringen und die Vereinsarbeit kennenzulernen.
Bitte denkt daran eure DAV - Mitgliederausweise mitzunehmen.

Da dies eine Veranstalltung auserhalb des Jugendgruppenramens ist, benötigen alle Minderjärigen die kommen untenstehende Einverständniserklärung.
Bei Rückfragen könnt ihr gerne eine E-Mail an thilo.meffert@jdavweinheim.de schicken, in die
WhatsApp Gruppe schreiben oder die Jugendleiter direkt ansprechen.
Wir freuen uns auf eure Teilnahme an der Jugendvollversammlung.
Euer Jugendleiter Team des JDAV Sektion Weinheim

Download
Einverständniserklärung für Minderjährig
Adobe Acrobat Dokument 55.0 KB

Training immer Mittwochs von 17 bis 19 Uhr

Die Jugendgruppe trifft sich wie gewohnt auf dem DAV Kletterzentrum Birkenauertalstraße 99

Training ist von 17 bis 19 Uhr.  Es wird am  Turm und in der Jakobswand unter Aufsicht der Jugendleiter geklettert.

Knotenkunde, richtig sichern, Vorstiegklettern, Kettersteiggehen stehen unter anderem auf dem Trainingslehrplan der JDAV Sektion Weinheim.

Wenn Ihr Lust auf klettern habt und mindestens 8 Jahre alt seit, dann kommt einfach am nächsten Mittwoch mal vorbei. 

 

 wir freuen uns auf Euch. 


Euer Jugendleiterteam 

Franken 29.05-02.06.2019

„Steil, richtig steil oder nicht so steil, schattig oder sonnig, große oder kleine Griffe, lange oder kurze Routen? In der Fränkischen findet ihr all das. Wir kümmern uns um das Organisatorische und ihr bringt den Spaß mit.“. Diesen Aufruf von Adriana und Michael, die in diesem Jahr das Camp für die Jugendgruppen aus BW organisieren, sind wir mit Freude gefolgt. Neben uns beteiligten sich noch Jugendgruppen aus Karlsruhe und Fridrichshafen. Wie auch schon in Fontainebleau wurden die ca. 60 Teilnehmer hervorragend durch die Camp Leitung betreut. Auch wenn das Camp offiziell erst Donnerstag zum Frühstück startete, trafen sich schon alle Mittwochabend auf dem Jugendcampingplatz in Waischenfeld. Das in der Ursprüngliche Planung für zwei Feuer gedachte Holz wurde schon am ersten Abend teilweise in die Feuerstelle verlagert und fachgerecht entsorgt. Daraufhin wurde die Entscheidung getroffen noch einen Hänger voll Holz zu holen, um jeden Abend ein Feuer zu ermöglichen. Unser Tagesablauf war weitestgehend gleich nach dem aufstehen erwartete uns ein grandioses Frühstück. Nachdem alle gestärkt waren wurden alle auf Autos verteilt und ab zu den Klettergebieten Jubiläumswand, Traindorfer Wand, Frankenstüble oder Freudenhaus. Damit wir tagsüber nicht verhungern mussten gab es eine gerichtete Fressbox, die wir mit in die Klettergebiete genommen haben. Für das Abendessen benötigte das Camp-Team Unterstützung, die jeden Abend aus einer anderen Jugendgruppe gestellt wurde. Den ersten Abend übernahmen wir. So reiste ein Teil unserer Gruppe von der Jubiläumswand früher ab, um das Camp-Team beim Kochen zu unterstützen, der verbliebene Rest spülte abends das Gemeinschaftsgeschirr. Auch vor frühem aufstehen wurde nicht zurückgeschreckt so schlichen sich Kristin und Thilo schon vor dem Frühstück um 6 Uhr vom Zeltplatz um schnell die nicht geschaffte Tour des Vortags abzuhaken. So ging ein richtig erfolgreiches Wochenende mit extrem leckerer Verpflegung und vielen neuen Eindrücken vorüber.